Herzschrittmacher-Einsatz

Qualitätsmerkmal: Prüfung der Sondenfunktion während der Operation

Gute Behandlungsqualität liegt vor, wenn beim Aggregatwechsel möglichst häufig mit verschiedenen Messungen überprüft wird, dass die Sonden des Defibrillators gut funktionieren.

weitere Informationen

Von entscheidender Bedeutung für das gute Funktionieren von Defibrillatoren ist, dass sie die elektrische Eigenaktivität des Herzens wahrnehmen, um zum richtigen Zeitpunkt und in angemessener Stärke Stimulationsimpulse an das Herz abzugeben. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist die entsprechende Programmierung des Defibrillators und die richtige Positionierung der Sonden. Dies lässt sich durch unterschiedliche Messungen während des Aggregatwechsels bestimmen. Sind die Ergebnisse nicht zufriedenstellend, müssen ggf. die Sonden neu positioniert werden. Die Messungen sollen so oft wiederholt werden, bis eine akzeptable Wahrnehmung der elektrischen Eigenaktivität des Herzens durch den Defibrillator festgestellt wird, damit seine Stimulation des Herzens angemessen funktioniert.

So häufig werden beim Aggregatwechsel möglichst viele Messungen mit guten Ergebnissen durchgeführt, damit der Defibrillator richtig funktioniert

Alle Qualitätsmerkmale dieses Behandlungsgebiets