Herzschrittmacher-Einsatz

Herzschrittmacher kommen bei Menschen zum Einsatz, die unter einem zu langsamen oder unregelmäßigen Herzschlag (Herzrhythmus-Störungen) leiden. Das Gerät hat die Aufgabe, den Herzmuskel im richtigen Takt zu stimulieren; dies geschieht über elektrische Impulse. Das Einsetzen eines Herzschrittmachers ist heute eine Routine-Behandlung, die in örtlicher Betäubung oder unter leichter Narkose erfolgt. Weitere Erklärungen zum Thema unter Medizinische Informationen.

Zahl der Behandlungen

 
Carl-Thiem-Klinikum Cottbus
DRK-Krhs. Luckenwalde
Ev. KH Ludwigsfelde-Teltow
Ev. Krankenhaus Luckau
Helios Klinikum Bad Saarow
Immanuel Klinik Rüdersdorf
Immanuel Klinikum Bernau
Klinik EvB Bad Belzig
Klinik Gransee
Klinik Henningsdorf
Klinik Nauen
Klinik Rathenow
Klinikum EvB Potsdam
Klinikum NL Senftenberg
KMG Klinikum Wittstock
Krankenhaus Eisenhüttenstadt
Krankenhaus Strausberg
Krankenhaus Wriezen
Kreiskrankenhaus Prenzlau
Lausitz Klinik Forst
Ruppiner Kliniken
Sana-Herzzentrum Cottbus
St. Josefs-KH Potsdam
W.-Forßmann-Khs. Eberswalde
 
  • 2015
    162 Patienten
    70 Patienten
    44 Patienten
    9 Patienten
    Keine Teilnahme
    21 Patienten
    213 Patienten
    36 Patienten
    36 Patienten
    158 Patienten
    107 Patienten
    23 Patienten
    135 Patienten
    53 Patienten
    148 Patienten
    76 Patienten
    27 Patienten
    18 Patienten
    15 Patienten
    37 Patienten
    72 Patienten
    175 Patienten
    128 Patienten
    85 Patienten
    2015
  • 2016
    174 Patienten
    56 Patienten
    54 Patienten
    11 Patienten
    95 Patienten
    23 Patienten
    274 Patienten
    54 Patienten
    33 Patienten
    158 Patienten
    113 Patienten
    20 Patienten
    119 Patienten
    63 Patienten
    142 Patienten
    66 Patienten
    26 Patienten
    21 Patienten
    21 Patienten
    25 Patienten
    69 Patienten
    132 Patienten
    116 Patienten
    76 Patienten
    2016