Kniegelenk-Ersatz

Qualitätsmerkmal: Sterblichkeit

Gute Behandlungsqualität liegt vor, wenn es im Zusammenhang mit einer Kniegelenk-Operation zu keinen Todesfällen kommt.

Seltene Komplikationen, beispielsweise infolge der Narkose, können in Einzelfällen zum Tode führen. Dieses Qualitätsmerkmal berücksichtigt ausschließlich Patienten, die u.a. aufgrund ihres allgemeinen Gesundheitszustandes eine geringe Sterbewahrscheinlichkeit haben. In dieser Patientengruppe sollten Sterbefälle keinesfalls vorkommen.

So selten versterben Patienten im Zusammenhang mit einer Kniegelenk-Operation

 
Carl-Thiem-Klinikum Cottbus
Helios Klinikum Bad Saarow
Immanuel Klinik Rüdersdorf
Johanniter-Krhs. Treuenbrietzen
Klinik Rathenow
Klinikum Brandenburg
Klinikum EvB Potsdam
Klinikum NL Lauchhammer
Klinikum NL Senftenberg
KMG Klinikum Kyritz
KMG Klinikum Pritzwalk
Krankenhaus Wriezen
Kreiskrankenhaus Prenzlau
NWS Guben
Oberlinklinik Potsdam
Ruppiner Kliniken
Sana Kliniken Sommerfeld
W.-Forßmann-KH Eberswalde
 
Brandenburg gesamt
Bund gesamt
 
  • 2016
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
    Keine Teilnahme
    Keine Teilnahme
     1,67 %
    Keine Teilnahme
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
    Keine Teilnahme
     0 %
     0 %
     0 %
     0,08 %
     0 %
     
     0,06 %
     0,04 %
    2016
  • 2017
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0,77 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     0 %
     
     0,02 %
     0,04 %
    2017